Schlagwort-Archive: Paketservice

Schrottservice: Jetzt mal im Ernst, DHL

Lieber Paketdienst DHL,

Ihr seid schon ganz schön lustig. Oder tut zumindest so. Ich schrieb Euch am 23.10.:

Nachricht vom Kunden:

Guten Tag.

Ich habe heute zwei Pakete vor meiner Wohnungstür stehend aufgefunden. Laut Onlinetracking wurden diese an eine „andere anwesende Person“ namens „Dver“ zugestellt. Dass es hier keinen derartigen Menschen gibt, versteht sich von selbst. Dass russisch „Dwer“ (дверь) aber für das Wort „Tür“ steht, versteht sich ebenso, wenn man etwas Russisch spricht…

Ist die Zustellung an die Person „Tür“ bei Ihnen nun vorgesehen? Die ist zwar im Regelfall da, aber wenn sie den Empfang quittiert haben sollte, würde mich das zumindest erstaunen…

Mit bestem Dank für etwas Aufklärung

Ich habe also versucht freundlich zu bleiben. Aber nachdem ich vor einer Woche diese Mail bekam….

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben Sie nicht vergessen! Ihre Anfrage ist in Bearbeitung und wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Aufgrund der hohen Nachfrage kommt es aktuell leider zu Verzögerungen.

Wir bitten Sie noch um etwas Geduld und bedanken uns im Voraus für Ihr Verständnis!

..kam dann heute:

Sehr geehrter Herr Steiner,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Bitte entschuldigen Sie, dass wir diese erst heute beantworten.

Die Sendung mit der Sendungsnummer 00340434xxxxxxxxx wurde am 23.10.2015 um 12:31 Uhr zugestellt. Diese wurde laut unserer Systemanzeige von Dver entgegengenommen.

Sollten Sie der Auslieferung widersprechen, kann ich für Sie gerne einen Widerspruch gegen die Zustellung einleiten.

Bitte setzen Sie sich dazu mit dem Absender zur weiteren Klärung in Verbindung.

Mit freundlichen Grüßen

xxxx Müller

Also nichts, was ich nicht vorher schon gewusst hätte. Sie haben über eine Woche gebraucht, um mir mitzuteilen, was ich schon wusste, meine Mail offenbar nicht zu lesen und nicht darauf zu reagieren.

Kurzum: Alles ganz ok im Oberstübchen bei Euch? Soll das Kundenservice sein (und ja, ich bin mir bewusst, dass in diesem Fall der Kunde eigentlich der Versender ist, aber ich versende auch häufiger selbst etwas)?